Aller au contenu principal

Generationendialog im Jungen Theater Biel

Intergeneratives Tanztheater «Mouve-Mot»

Dimanche, 21.04.2019

Im eigens für das Theater Orchester Biel Solothurn (TOBS) kreierten Tanztheater «Mouve-Mot» – eine spielerische Abwandlung von mouvement – treten verschiedene Generationen, die nahezu ein halbes Jahrhundert trennt, auf der Bühne in Dialog. Kinder und Jugendliche sowie SeniorInnen spinnen Dialoge über Erinnerungen, Träume und Visionen, loten Gemeinsamkeiten und Diskrepanzen aus und stellen Fragen an das Vergehen der Zeit. Sie finden Bilder, die besondere, überraschende und verbindende Perspektiven auf die gegenwärtige Gesellschaft eröffnen. Zu welchen Realitäten wandelten sich einstige Wünsche, worin besteht die grösste Furcht im Blick auf die vermeintlich gegenüberliegende Generation und ist es wirklich die Langsamkeit des einen, die die Ungeduld des anderen bedingt? 

 

Das Junge Theater Biel wagt einen intergenerativen Ansatz

 

«Mouve-Mot», eine Zusammenarbeit des Jungen Theaters Biel mit SeniorInnen aus der Region, lädt zu einer Entdeckungsreise und wirbelt geläufige Ideen von Alt und Jung, von Tempo und Innehalten, kräftig durcheinander. Regisseurin Isabelle Freymond, Dramaturgin Joëlle Jobin und Choreograph Damien Liger erarbeiten mit diesem Projekt eine intergenerative und inklusive Eigenproduktion für TOBS, die sich selbstredend an Menschen allen Alters richtet.

 

Ticketshttps://www.tobs.ch

 

 

tobs_card_tanz_02_mouve-mot_fertig_beidseitig.jpg

Ajouter un commentaire
Voulez-vous vous abonner à notre newsletter?
Changer la langue

Schweizerische Gemeinnützige Gesellschaft