Aller au contenu principal

Schenk einen Brief (in Corona-Zeiten)

Die Aktion läuft noch!

Mercredi, 02.12.2020

Liebe Freunde, Bekannte und Verwandte, liebe Briefschreiberinnen und Briefschreiber

 

Es ist definitiv wieder einmal Zeit für ein Update - zumal uns in letzter Zeit sowohl wieder mehr Briefe als auch mehr Anfragen erreicht haben, ob denn die Aktion noch läuft. Die kurze Antwort darauf ist: Ja!

 

Die etwas längere Antwort: Über die Sommermonate lief die Aktion zwar weiter, aber nur auf sehr kleiner Sparflamme. Das Leben normalisierte sich wieder teilweise, wir machten keine Werbung mehr für "Schenk einen Brief" und Briefe tröpfelten nur noch vereinzelt bei uns ein. Seit einiger Zeit kommen aber wieder mehr Briefe bei uns an, und den Nachrichten und Anfragen entnehmen wir, dass das Bedürfnis wieder grösser ist, jemandem etwas Gutes zu tun, Verbindungen herzustellen zu anderen Menschen, ein Zeichen der Solidarität und der Menschlichkeit zu setzen.

So hatten wir nun auch wieder genügend Post, um neue Alterszentren zu beschenken. Etwa 180 Briefe sind in den letzten Tagen an zwei Zentren raus, die nun - pünktlich auf den ersten Advent - ihren Bewohnerinnen und Bewohnern eine kleine Freude machen können.

Als ich anfragte, ob wir Briefe schicken dürfen, schrieb mir der Leiter eines dieser Alterszentren übrigens etwas, was mich sehr berührt hat - und was ich euch auch nicht vorenthalten möchte:

 

"Gerne würde ich solche Zeichen der Wertschätzung und der Solidarität an unsere Bewohnenden verteilen. Gerade in der Adventszeit fühlen sich Menschen immer wieder einsam, obwohl wir eine schöne Gemeinschaft pflegen – es stehen dann grössere Themen im Raum, Sinnhaftigkeit, die eigene Biographie, die Endlichkeit des Daseins. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg als Brückenbauerin und bedanke mich bereits im Voraus für allfällige Zeichen."

Er will uns dann wieder Bericht erstatten, wie die Briefe bei seinen Bewohnerinnen und Bewohnern angekommen sind.

 

Wer bei unserer Aktion mitmachen möchte, schreibt einen Brief an eine unbekannte Seniorin oder einen Senior, verpackt diesen in ein Couvert, schreibt dieses mit "Schenk einen Brief" an. Dieses Couvert - oder natürlich auch mehrere - kommt dann in einen Umschlag, der mit der folgenden Adresse beschriftet wird:

 

Schenk einen Brief

c/o Williams / Hamilton-Irvine

Dorfstrasse 27

8037 Zürich

 

Danke jetzt schon für eure Zeit und eure Solidarität.

Herzlich, Bettina und Thomas

Commentaire

Portrait de Rita Argenton

Hallo ihr zwei mit den guten

Hallo, ihr zwei mit den guten Ideen! Eure Aktion habe ich leider erst heute entdeckt. Darf ich bis zu diesem Wochenende noch Briefe für Weihnachten an euch schicken oder bin ich schon zu spät? Ich finde eure Idee eigentlich simpel und trotzdem umwerfend, weil sie so viel auslöst. Vielen Dank! Liebe Grüsse Rita
de Rita Argenton
Jeudi, 17.12.2020
Ajouter un commentaire
Voulez-vous vous abonner à notre newsletter?
Changer la langue

Schweizerische Gemeinnützige Gesellschaft