Direkt zum Inhalt

Berner Generationenhaus

Reden zur Lage der Generationen: Kübra Gümüşay über Rassismus & Diskriminierung

22.09.2020, 20:00
Bahnhofplatz 2
3011 Bern
Schweiz
Kontakt via E-Mail: 
Bern + Mittelland

Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Kultur und Gesellschaft sprechen in ihrer «Rede zur Lage der Generationen» über aktuelle Themen, die

Generationen bewegen:

 

Rassismus & Diskriminierung: Wie Sprache unser Denken prägt

 

Politikwissenschaftlerin Kübra Gümüşay (32) spricht über Sprache, Diskriminierung und Rassismus, und beschreibt, wie Sprache unser Denken prägt - und unsere Politik bestimmt. Sie plädiert für eine Sprache, die Menschen nicht auf Kategorien reduziert. Für ein Sprechen, das sie in ihrem Facettenreichtum existieren lässt. Für ein gemeinschaftliches Denken in einer sich polarisierenden Welt.

 

Kübra Gümüşay (*1988) ist Autorin des Bestsellers »Sprache & Sein», das im Frühjahr 2020 bei Hanser Berlin erschienen ist. Sie studierte Politikwissenschaften in Hamburg und London. Gümüşay ist Co-Gründerin von eeden, einem feministischen co-creation space in Hamburg, sowie zahlreicher Kampagnen und Vereine - unter anderem die Antirassismus-Kampagne #SchauHin, das feministische Bündnis #ausnahmslos und die Kampagne «Organisierte Liebe».

 

Türöffnung: 18.00 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

 

Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung draussen statt.

 

Getränke und Essen können an der Bar bezogen werden. Im Anschluss an die Reden Barbetrieb.

Tickets: Vorverkauf (online/ 031 328 87 00) oder an der Abendkasse

 

Corona-Schutzmassnahmen: Der Innenhof des Berner Generationenhaus bietet viel Platz und damit die Möglichkeit, Abstand zu halten. Wir erfassen die Kontaktdaten der Gäste.

 

Die Balkonreden werden ergänzt mit Anlässen zum Miteinander-Reden, die thematisch an die Reden anknüpfen:
Freitag, 25. September, 19.00 Uhr: Miteinander Reden: Über Rassismus & Diskriminierung

Möchten Sie unseren Newsletter abonnieren?
Sprache ändern

Schweizerische Gemeinnützige Gesellschaft