Direkt zum Inhalt

Lesementoren der Gemeinde Arth

Vernetzen Sie sich mit diesem Projekt, um die Projektentwicklung mit zu verfolgen oder sich mit anderen Interessierten zu vernetzen.

Projekteigner
Kategorie: 
Bildung, Kommunikation + Medien, Mentoring
Region: 
Zentralschweiz

 

Leseförderung ist nicht nur eine private oder schulische, sondern auch eine gesellschaftliche Aufgabe. Dort, wo Eltern sowie Lehrerinnen und Lehrer an ihre Grenzen stossen, können freiwillig Engagierte Kindern durch gezielte Einzelförderung den Zugang zur Welt des Lesens und der Bücher vermitteln helfen. Lesen bietet sich hier auch als generationenverbindende Tätigkeit an, bei der Kinder und Erwachsene voneinander und miteinander lernen können.

Die Elternvereinigung team eltern der Gemeinde Arth (SZ) hat das Angebot gemeinsam mit AkzentaNova entwickelt und führt es seit 2014 durch.

 

 

Was sind Lesementoren?

Lesementoren sind Erwachsene, die Primarschulkinder im Lesen und Verstehen von Texten unterstützen. Die Lesementorinnen und Lesementoren haben selbst Freude daran, Lesen und Sprache weiterzuvermitteln. Sie machen dies ehrenamtlich, erhalten also keine Entschädigung für ihren Aufwand. Das Angebot ist auch für die Kinder kostenlos.

 

Wer sind unsere Lesementoren?

Erwachsene aus der Gemeinde Arth, die Freude daran haben und sich Zeit nehmen, Mädchen oder Jungen durch gemeinsames Lesen zu unterstützen. Die Lesementoren und Lesementorinnen werden durch einen dreitägigen Kurs und/oder erfahrene Mentoren auf dieses Engagement vorbereitet. 

 

Es werden Männer und Frauen jeden Alters gesucht, die:

 

  • eine besondere Affinität zu Büchern haben
  • Freude am Lesen haben und dies auch vermitteln können
  • pädagogisches Geschick und Erfahrung im Umgang mit Kindern mitbringen
  • die Begegnung mit Kindern aus anderen Kulturen als bereichernd empfinden
  • sich freuen, Verantwortung für einen jungen Menschen zu übernehmen
  • regelmässig einmal wöchentlich ein bis zwei Stunden Zeit haben

 

Was machen die Lesementoren und die Lesekinder?

Die Lesementoren lesen einmal in der Woche gemeinsam mit dem Kind, das ihnen durch uns zugeteilt wurde, Texte, Comics, Bücher und alles, woran beide Freude haben. Auch Geschichten oder Witze erzählen, diskutieren und spielen hat Platz. Das Mentoren-Kind-Team trifft sich dazu jede Woche am vereinbarten Tag und Ort.

Zur gleichen Zeit und am selben Ort arbeiten jeweils 2-3 solcher Lese-Teams. Die Leseförderung dauert 45 Minuten und findet in öffentlichen Räumen, z.B. im Altersheim Mythenpark Goldau oder in der Schule Zwygarten statt. 

Die Lesestunden finden jeweils nach den Herbstferien bis zum Sommerferienbeginn statt. Während Schulferien und Feiertagen fallen die Stunden aus. 

 

Was ist unser Ziel?

Die Lesementoren fördern den Umgang mit der Standardsprache und mit schriftlichen Texten. Die Lesementoren werden für die Kinder zu einer Bezugsperson, die sie mindestens während eines ganzen Schuljahres begleitet.

 

Die Primarschulen der Gemeinde Arth-Goldau unterstützen dieses Angebot als ideale Ergänzung für Kinder, welche schon jetzt gerne lesen oder gerne besser lesen möchten.

 

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auf der Webseite von team eltern 

 

Kontakt:

team eltern gemeinde arth
Postfach 20
6410 Goldau

 

www.teameltern.ch

Mail: teameltern@gmx.ch

 

Ansprechperson: Eleonora Meier
Mobile: +41 79 823 98 84

 

 

 

Möchten Sie unseren Newsletter abonnieren?
Sprache ändern

Schweizerische Gemeinnützige Gesellschaft