Direkt zum Inhalt

Aktuelles aus den Generationenprojekten zum Informieren und Austauschen

Sonntag, 14.03.2010
Philip: "Ich fand es suuuuuuuper vor allem konnte ich der höchsten Schweizerinn...
Dienstag, 09.03.2010
Wir suchen noch interessierte Organisationen und Projekte, welche gerne mit uns zusammen...
Pascale Bruderer Wyss bei Compisternli
Freitag, 05.03.2010
Das Aargauer Handyprojekt im zeka Aarau erhielt prominenten Besuch: Pascal Bruderer Wyss...
Dienstag, 02.03.2010
Gestern war es soweit: In Davos starteten wir wieder mit den Kursen. Bereits die "...
Mittwoch, 24.02.2010
Kim stellt das Projekt zusammen mit seiner Mutter im Elternrat Nänikon vor. Er schliesst...
Samstag, 20.02.2010
Ich und Corina werden jetzt dieses Jahr mal eine Gruppe übernehmen. Ich bin jetzt schon...
Samstag, 20.02.2010
Wir erwarteten für den Samstag mehr Leute als kamen. Es war meega toll obwohl viele Leute...
Samstag, 20.02.2010
Ich habe jetzt ja schon lange kein Blog mehr geschrieben darum wird es jetzt auch höchste...
Samstag, 20.02.2010
Ja die Ferienwoche war mega cool, jedoch mega anstrengend...:D Ich hatte eine mega nette...
Samstag, 20.02.2010
Eine Woche Lager was ist das schon! Es geht im Flug vorbei und schlussendlich bereuen es...

Seiten

Neuste Kommentare

  • Bild des Benutzers Ruedi Schneider

    Antwort auf : Interessante Studien. Jedoch

    Guten Tag! Ganz genau, der demografische Wandel, die gesteigerte Mobilität und viele weitere Faktoren schmälern den Generationenaustausch in der Familie. Die Generationenbeziehungen gilt es ausserfamiliär zu fördern und dies ist für unsere Gesellschaft zentral. Wenn sie mehr über die Wirkungen von Generationenprojekten erfahren möchten, so finden Sie im Blog viele weitere Beiträge dazu: https://www.intergeneration.ch/de/blog. Auch finden Sie über 300 Generationenprojekte unter https://www.intergeneration.ch/de/generationenprojekte, die eben gerade mit vielfältigen Projekten auf unterschiedlichste Weise die Generationenbeziehungen fördern.
  • Bild des Benutzers Chnöpfli sucht Grosi

    Antwort auf : Wir suchen ein Ersatzgrosi

    Vielen Dank für Ihre Nachricht. Gerne können Sie uns eine E-Mail schreiben an chnoepfli.grosi@gmail.com und wir helfen Ihnen gerne bei der Suche nach einem passenden Grosi. Herzliche Grüsse das Chnöpfli sucht Grosi Team
Möchten Sie unseren Newsletter abonnieren?
Sprache ändern

Schweizerische Gemeinnützige Gesellschaft