Direkt zum Inhalt

Generationenprojekte zum Mitmachen, Vernetzen und als Ideenspeicher

51 - 60 von 328 Generationenprojekten
Wir von „Myosotis-Games“ meinen: Computerspiele sind eine grosse Chance für das Zusammenspielen der Generationen.
Kommunikation + Medien, Kultur + Künste, Soziale Teilhabe + bürgerschaftliches Engagement
Bern + Mittelland, Fribourg, Graubünden, Neuenburg + Jura, Nordwestschweiz, Ostschweiz, Wallis, Zentralschweiz, Zürich
„Myosotis-Games“ sind Computerspiele, die speziell für das intergenerative Spielen entwickelt werden. Die Spiele sollen Begegnungen erleichtern, die Kommunikation fördern und vor allem: Spass in die Heime bringen. Die meisten Spiele sind „Multiplayer-Games“ also Spiele, die gemeinsam gespielt werden können. Hier geht es nicht um Therapie, nicht ums Gewinnen oder ums Verlieren, sondern darum, dass man über die Spiele zusammen ins Gespräch kommt und gemeinsam eine gute Zeit verbringt.
Gemeinwesen, Kommunikation + Medien, Soziale Teilhabe + bürgerschaftliches Engagement
Bern + Mittelland, Nordwestschweiz, Zentralschweiz, Zürich
PEOPLETALK ist spezialisiert darauf, Entwicklungsfragen und Herausforderungen in Organisationen und Gemeinwesen im Dialog zu lösen. Wir sind überzeugt davon: Dialog bringt die effektivsten und nachhaltigsten Lösungsansätze! Dazu haben die Fachspezialisten von PEOPLETALK eine einzigartige Methode entwickelt, welche seit 2009 vielfach umgesetzt und weiter entwickelt wurde. Die PEOPLETALK-Methodik bezieht alle an der Fragestellung beteiligten Zielgruppen und Personen in den Lösungsprozess ein. PEOPLETALK verzichtet auf die Produktion von Papierbergen und langen Berichten. Wenn Sie schon viel Zeit in Entwicklungsfragen investieren, soll sich das Produkt sehen lassen dürfen und Freude bereiten. PEOPLETALK produziert mit den Beteiligten einen attraktiven, konzeptionellen Film zum Dialog Ihrer Entwicklungsfragen und schafft damit die Grundlage für einen lösungsorientierten Prozess.
Gemeinwesen, Kommunikation + Medien, Soziale Teilhabe + bürgerschaftliches Engagement
Bern + Mittelland, Fribourg, Genf, Graubünden, Neuenburg + Jura, Nordwestschweiz, Ostschweiz, Tessin, Waadt, Wallis, Zentralschweiz, Zürich
Grosseltern leisten unheimlich viel für Familien und die gesamte Gesellschaft. Mit dem Ziel, dieses Engagement noch stärker sichtbar zu machen, haben wir am 6. März 2016 den ersten Schweizer Grosselterntag lanciert. Der Grosselterntag wird nun national und jährlich immer am zweiten Sonntag im März gefeiert werden. 2020 findet der Grosselterntag am 8. März statt.
Logo Jugend Job Börse
Arbeit + Beruf
Bern + Mittelland
Vermittlung von Jugendlichen für kleine Arbeitseinsätze in Bern und Umgebung.
Logo Pro Senectute
Gemeinwesen, Geschichte + Generativität, Soziale Teilhabe + bürgerschaftliches Engagement
Zürich
Generationenbeziehungen schaffen Werte
Zukunft braucht Herkunft. Kulturelle Bildung
Arbeit + Beruf, Bildung
Zürich
Im Rahmen des Workshops „Zukunft braucht Herkunft – Schüler und Fachkräfte im Austausch" treffen Schülerinnen und Schüler auf berufserfahrene Fach- und Führungskräfte aus unterschiedlichen Bereichen. Was können wir von der Arbeitswelt von morgen erwarten? Wie arbeitet man zukünftig mit drei Generation zusammen? Und was können wir voneinander lernen? In einem Diskurs auf Augenhöhe über die (zukünftige) Berufs- und Arbeitswelt werden Erfahrungen, Sichtweisen und Erkenntnisse ausgetauscht und Vorurteile abgebaut. So entstehen tragfähige Brücken für ein positives Miteinander.
Pro Senectute Kanton Zürich Logo
Gemeinwesen, Mentoring, Soziale Teilhabe + bürgerschaftliches Engagement
Zürich
Im «GenerationenAtelier» tauschen sich Menschen unterschiedlichen Alters über ihre Ideen, Konzepte und Projekte aus den Bereichen Musik, Kultur, Bildung, Nachbarschaftshilfe, Vernetzung und Wohnen aus und beraten sich gegenseitig. 
Bildung, Geschichte + Generativität, Kommunikation + Medien
Bern + Mittelland, Fribourg, Genf, Graubünden, Neuenburg + Jura, Nordwestschweiz, Ostschweiz, Tessin, Waadt, Wallis, Zentralschweiz, Zürich
Oral history, das 20. Jahrhundert und neue Medien. SchülerInnen ab 14 Jahren befragen Zeitzeugen zu spezifischen Lebenserfahrungen. Aus Tonspuren der Erzählungen und Fotos der bis zu 80 Jahre älteren Leute drehen sie Kurzfilme. Diese publizieren sie unter www.zeitmaschine.tv sowie auf Projektseiten der einzelnen Umsetzungen. Die oral history Datenbank enthält bereits hunderte solcher Kurzfilme aus Umsetzungen von Bern bis Berlin. Die SchülerInnen werden durch das Projekt in arbeitsmarktrelevanten Fähigkeiten wie Zuverlässigkeit, selbständiges Handeln und die Kommunikation gefördert und gefordert. Die älteren Generationen sehen prägende Momente ihrer Lebensgeschichte in einem neuen Medium multimedial aufbereitet.
richäburg füränand Logo
Betreuung, Soziale Teilhabe + bürgerschaftliches Engagement, Wohnen
Zentralschweiz
Die Gemeinde Reichenburg realisiert mit dem generationenübergreifenden ganzheitlich integrierten und zukunftsweisenden Pilotprojekt "richäburg.füränand", zusammen mit einem starken und professionellen Partnernetzwerk, das Lebensphasenkonzept nach Hof Speicher und leistet damit einen wesentlichen gesellschaftlichen und volkswirtschaftlichen Beitrag im Gesundheitswesen.
Bildung, Umwelt + Natur
Bern + Mittelland, Graubünden, Nordwestschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Jugendliche und ihre Eltern oder andere Erwachsene sollen gemeinsam lernen, wie Pflanzenwissenschafter heutzutage forschen.

Seiten

Möchten Sie unseren Newsletter abonnieren?
Sprache ändern

Schweizerische Gemeinnützige Gesellschaft