Direkt zum Inhalt

Generationenprojekte zum Mitmachen, Vernetzen und als Ideenspeicher

21 - 30 von 332 Generationenprojekten
Gesundheit, Mentoring, Sport + Bewegung
Ostschweiz, Tessin, Zentralschweiz, Zürich
Das Projekt „MiTu – Miteinander Turnen“ (ehemals MIMUKI) der Sport Union Schweiz hat es sich zum Ziel gesetzt, das bisherige Vorschulturnen schweizweit zur Integration zu nutzen. In einem ungezwungenen Rahmen sollen Familien mit verschiedenen kulturellen Hintergründen und Familien mit Kindern mit einer Beeinträchtigung in das bisherige Vorschulturnen integriert werden. Dieses Aufeinandertreffen ermöglicht nicht nur das Kennenlernen verschiedener Kulturen und Sprachen, sondern auch den Abbau von Vorurteilen und Kontaktängsten. Die Kinder können zudem ihren Bewegungsdrang ausleben und ihre Basiskompetenzen zur Schulfähigkeit sowie ihre Sozialkompetenzen fördern. Nicht nur das Kind im Alter von 3 bis 5 Jahren, sondern auch dessen Eltern werden dadurch in die Gemeinde und das Vereinsleben integriert.
Arbeit + Beruf, Kultur + Künste, Soziale Teilhabe + bürgerschaftliches Engagement
Bern + Mittelland, Nordwestschweiz, Ostschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Der gemeinnützige Verein Weiss- und Schwarzkunst erstellt und pflegt die Handwerkstatt, das Papierschöpfatelier und die Buchdruckwerkstatt. Wenn die jungen Alten ihr Wissen und ihre Handfertigkeiten an jüngere Gene­rationen übergeben, entsteht für die Jungen ein neues Betätigungsfeld.
Alltagsaktivitäten
Graubünden, Ostschweiz, Zürich
Begegnung und Austausch zwischen verschiedenen Generationen beim Jassen
Kultur + Künste, Soziale Teilhabe + bürgerschaftliches Engagement
Bern + Mittelland, Fribourg, Graubünden, Nordwestschweiz, Ostschweiz, Wallis, Zentralschweiz, Zürich
«GiM – Generationen im Museum» ist eine Initiative des Migros-Kulturprozent zur Förderung von Generationenprojekten in Museen.
Pro Senectute Logo
Geschichte + Generativität, Kultur + Künste, Soziale Teilhabe + bürgerschaftliches Engagement
Zürich
Öffentliche Trommel- und Percussionssessions sollen erlebnisorientierte Erfahrungen und Begegnungen zwischen Menschen verschiedener Generationen und unterschiedlicher Herkunft ermöglichen.
Gesundheit, Soziale Teilhabe + bürgerschaftliches Engagement, Wohnen
Tessin
Per questo è necessario che lo spazio pubblico venga organizzato con un approccio moderno, cioè da un lato prevedendo punti d'incontro sociale e spazi di condivisione comunicativa e dall'altro creando offerte di movimento e rigenerazione nelle vicinanze delle zone abitative, per la salute e il benessere di tutte le fasce d'età. I progetti intergenerazionali acquistano maggiore importanza e incontrano un interesse crescente. Pro Juventute ha scoperto il potenziale dei giardini dei centri geriatrici, che sono spesso di dimensioni notevoli e che potrebbero rappresentare una delle soluzioni alla problematica della mancanza di spazi liberi per bambini e anziani nelle zone pubbliche.
Gesundheit, Soziale Teilhabe + bürgerschaftliches Engagement, Wohnen
Bern + Mittelland, Fribourg, Genf, Graubünden, Neuenburg + Jura, Nordwestschweiz, Ostschweiz, Tessin, Waadt, Wallis, Zentralschweiz, Zürich
Un aménagement moderne de l’espace public est nécessaire. Il devrait, d’une part, intégrer des points de rencontre sociaux et des lieux d’interaction communicative et, d’autre part, créer des espaces de mouvement et de régénération dans le cadre de vie proche, pour la santé et le bien-être de tous les groupes d’âge. Les projets intergénérationnels gagnent en importance et suscitent un intérêt croissant. Pro Juventute a découvert, dans les jardins des centres pour personnes âgées, souvent très vastes, une possibilité de remédier au problème du manque d’espace libre pour les enfants ainsi que pour les personnes âgées dans l’espace public.
Alltagsaktivitäten, Soziale Teilhabe + bürgerschaftliches Engagement, Wohnen
Bern + Mittelland, Fribourg, Genf, Graubünden, Neuenburg + Jura, Nordwestschweiz, Ostschweiz, Tessin, Waadt, Wallis, Zentralschweiz, Zürich
Die zeitgemässe Gestaltung des öffentlichen Raumes sollte zum einen soziale Treffpunkte und Orte des kommunikativen Miteinanders berücksichtigen und zum anderen Bewegungs- und Regenerationsräume im nahen Wohnumfeld für Gesundheit und Wohlbefinden aller Altersgruppen schaffen. Pro Juventute hat bei den Gartenanlagen von Alterszentren - welche oft recht grosszügige Grünanlagen sind - das Potenzial entdeckt, der Problematik der mangelnden Freiräume für Kinder sowie für Seniorinnen und Senioren im öffentlichen Raum entgegen zu wirken.
Alltagsaktivitäten, Kommunikation + Medien, Soziale Teilhabe + bürgerschaftliches Engagement
Genf
Créer un espace d'échanges, d'écoute et de compréhension entre les générations au travers d'un jeu de questions de la vie quotidienne.
Bildung, Kommunikation + Medien, Soziale Teilhabe + bürgerschaftliches Engagement
Ostschweiz
Lesepatinnen und Lesepaten lesen mit den Kindern Bücher, lassen sich das Gelesene erklären, besprechen den Inhalt des Textes oder lesen den Kindern auch mal etwas vor. Das Kind erhält so eine persönliche Betreuung und Unterstützung. Das Projekt Lesepaten wird in Uznach (SG) seit 2011 jedes Jahr von der Bibliothek Uznach angeboten.

Seiten

Möchten Sie unseren Newsletter abonnieren?
Sprache ändern

Schweizerische Gemeinnützige Gesellschaft