Generationenprojekte zum Mitmachen, Vernetzen und als Ideenspeicher

1 - 10 von 290 Generationenprojekten
Betreuung, Soziale Teilhabe + bürgerschaftliches Engagement, Wohnen
Zentralschweiz
Die Gemeinde Reichenburg realisiert mit der Umsetzung des generationenübergreifenden ganzheitlich integrierten und zukunftsweisenden Versorgungskonzepts "richäburg.füränand", zusammen mit einem starken und professionellen Partnernetzwerk, das Lebensphasenkonzept nach Hof Speicher und leistet damit einen wesentlichen gesellschaftlichen und volkswirtschaftlichen Beitrag im Gesundheitswesen.
Bildung, Kommunikation + Medien, Soziale Teilhabe + bürgerschaftliches Engagement
Bern + Mittelland, Graubünden, Nordwestschweiz, Ostschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Vernetzung, Rat und Tat für gesellschaftlichen Zusammenhalt. Damit sich Menschen unterschiedlicher Generationen begegnen.
Gemeinwesen, Geschichte + Generativität, Soziale Teilhabe + bürgerschaftliches Engagement
Zürich
Generationenbeziehungen schaffen Werte
Bildung, Kommunikation + Medien, Soziale Teilhabe + bürgerschaftliches Engagement
Bern + Mittelland, Nordwestschweiz
«und» das Generationentandem ist die Plattform für Begegnungen von Jung und Alt in der Deutschschweiz. Hier begegnen sich junge und alte Menschen wie Du und Ich und gestalten gemeinsam ein Magazin («und» print), eine Webseite («und» online) und organisieren Events («und» live). Ziel ist es, den Austausch der Generationen anzuregen.
Arbeit + Beruf, Mentoring
Bern + Mittelland, Zentralschweiz, Zürich
Das Mentoring-Programm Job Caddie unterstützt junge Erwachsene bei ihrer beruflichen Integration
Pro Senectute Kanton Zürich Logo
Alltagsaktivitäten, Wohnen
Zürich
Ältere Menschen bieten Studierenden Wohnraum an und werden dafür nicht mit Geld entschädigt, sondern in Form von Hilfeleistungen - Kurz: Studierende wohnen für Hilfe
Verein Munterwegs
Alltagsaktivitäten, Mentoring, Soziale Teilhabe + bürgerschaftliches Engagement
Nordwestschweiz, Zentralschweiz
Lebenslanges Lernen zwischen den Generationen: MUNTERwegs versteht sich als Integrations- und Präventionsprojekt, das den Austausch zwischen Jung und Alt fördert.
Bildung, Kommunikation + Medien
Bern + Mittelland, Fribourg, Genf, Graubünden, Neuenburg + Jura, Nordwestschweiz, Ostschweiz, Tessin, Waadt, Wallis, Zentralschweiz, Zürich
Lesen verbindet Generationen
Bildung, Geschichte + Generativität, Kommunikation + Medien
Bern + Mittelland, Fribourg, Genf, Graubünden, Neuenburg + Jura, Nordwestschweiz, Ostschweiz, Tessin, Waadt, Wallis, Zentralschweiz, Zürich
Oral history, das 20. Jahrhundert und neue Medien. SchülerInnen ab 14 Jahren befragen Zeitzeugen zu spezifischen Lebenserfahrungen. Aus Tonspuren der Erzählungen und Fotos der bis zu 80 Jahre älteren Leute drehen sie Kurzfilme. Diese publizieren sie unter www.zeitmaschine.tv sowie auf Projektseiten der einzelnen Umsetzungen. Die oral history Datenbank enthält bereits hunderte solcher Kurzfilme aus Umsetzungen von Bern bis Berlin. Die SchülerInnen werden durch das Projekt in arbeitsmarktrelevanten Fähigkeiten wie Zuverlässigkeit, selbständiges Handeln und die Kommunikation gefördert und gefordert. Die älteren Generationen sehen prägende Momente ihrer Lebensgeschichte in einem neuen Medium multimedial aufbereitet.
Gesundheit, Soziale Teilhabe + bürgerschaftliches Engagement, Sport + Bewegung
Nordwestschweiz
Die Stiftung Hopp-la setzt sich für eine intergenerative Bewegungs- und Gesundheitsförderung ein. Mit dem Pilotprojekt „Begegnung durch Bewegung“ im Basler Schützenmattpark wird ein neuartiger Ansatz verfolgt. Zum einen steht eine generationengerechte und gesundheitsförderliche Gestaltung von Frei- und Lebensräumen im Fokus. Zum anderen sollen die gemeinsame körperliche Aktivität und der Austausch zwischen den Generationen gefördert werden. Die Vision der Stiftung ist es, die Philosophie „Generationen in Bewegung“ schweizweit zu verbreiten.

Seiten