Direkt zum Inhalt

Tagung zur intergenerativen Betreuung: Wirkungen sind gut belegt, Umsetzungen werden heiss diskutiert

Donnerstag, 16.11.2017
Kind und alte Frau

Eine erfolgreiche Premiere für die Schweiz: Wo finden sich ein Altenheimleiter, eine Kita-Leiterin und eine Gemeinderätin für Soziales im anregendem Gespräch auf einer gemeinsamen Tagung zusammen? An unserer Impulsveranstaltung zur intergenerativen Betreuung ist es uns gelungen, die Betreuungsbranchen für Kinder und für ältere Menschen, die ansonsten kaum Berührungspunkte haben, zusammenzuführen.  

 

Unser Ziel war es, dass die rund 150 Tagungsteilnehmenden mit der Kombination aus wissenschaftlichen Forschungsergebnissen und anregenden Praxisbeispielen neue Impulse und fundiertes Wissen zur intergenerativen Betreuung erhalten. Den Referentinnen aus Forschung und Praxis gelang es überzeugend, die vielfältigen positiven Wirkungen darzustellen und zu belegen. Angeregte Diskussionen ergaben sich zu Fragen der optimalen Gestaltung und den notwendigen Rahmenbedingungen für eine intergenerative Betreuung. Grosse Einigkeit herrschte dabei in der Forderung nach einer freiwilligen Teilnahme an intergenerativen Begegnungen und der unerlässlichen Mittlerfunktion des professionellen Betreuungspersonals. Kontrovers diskutiert wurde, inwieweit auch Säuglinge und Krabbelkinder in intergenerative Begegnungen eingebunden werden sollten. Einen ausführlichen Tagungsbericht finden Sie ebenfalls hier im Intergeneration-Blog.
 

Die Tagung vom 14. November 2017 in Aarau fand im Rahmen unseres aktuellen Förderschwerpunktes Fokus Generationenverbindende Betreuungsinstitutionen statt und wurde in Zusammenarbeit mit unserem Partner Careum Weiterbildung durchgeführt. 

 

Eine weitere Tagung "Intergenerative Betreuung - erfolgreich durch eine interdisziplinäre Praxisgestaltung"  findet am 27. November 2018 gemeinsam mit Careum Weiterbildung statt. Das Programm und die Online-Anmeldung finden Sie hier.

 

Die Präsentationen und Abstracts stellen wir Ihnen im Anhang des Blogbeitrags zur Verfügung, 

sowie auch den SRF-Newsbeitrag (Radiosendung und Text) anlässlich unserer Tagung und weitere Medienberichte.

 

Ein Blogbeitrag von Monika Blau, Intergeneration

Foto: Evangelische Hochschule Freiburg im Breisgau (Deutschland)

Tagungsdokumentation

Tagungsprogramm

1. Einführung intergenerative Betreuung und Programm Intergeneration (Monika Blau)

2. Intergenerative Betreuung aus Sicht von Curaviva Schweiz (Dr. Markus Leser)

3. Intergenerative Betreuung aus Sicht von kibesuisse (Franziska Frohofer)

4. Intergenerative Begegnungen in der Kinder- und Altenbetreuung. Wirkungen und Empfehlungen einer Praxisforschungsstudie (Prof. Dr. Maike Rönnau-Böse)

5. Einführung: Entwicklungsstand und Modelle (Monika Blau)

5.1 Kita Chäferfäscht, Winterthur (Mirjam Albrecht)
5.2 Tandem Tagesbetreuung, Bülach (Ruth Sarasin und Anja Froehlich)
5.3 Kita Paradies, Pflegezentrum Entlisberg, Zürich (Christine Klumpp)

Medienresonanz

 

Kommentar hinzufügen
Möchten Sie unseren Newsletter abonnieren?
Sprache ändern

Schweizerische Gemeinnützige Gesellschaft