GrossmütterRevolution

Zwischen Abhängigkeit und Autonomie: Generationen im Dialog

03.12.2016
fhnw
4600 Olten
Schweiz
Kontakt via E-Mail: 
Nordwestschweiz

Samstag, 3. Dezember 2016, 9 – 17 Uhr, fhnw Olten

 

Eine Tagung für die Generation der Grossmütter und Grossväter und der Generation der Töchter und Söhne.

Hiermit laden wir Euch herzlich ein, gemeinsam, innerhalb der eigenen Generation und über die Generationen hinweg, zu diskutieren, sich auszutauschen und nachzudenken:

 

  • Welche Erfahrungen haben uns geprägt? Welche Autonomie- und Selbstbestimmungsansprüche haben wir? Welche Abhängigkeiten wollen wir vermeiden? Was erwarten wir von der anderen Generation?
  • Welches sind die Kennzeichen von Autonomie und Abhängigkeit in Generationenbeziehungen, besonders zwischen der Mütter- und Väter – und der erwachsenen Töchter/Söhne-Generation?
  • Wie sehen wir die Zukunft der Beziehungen zwischen den Generationen in diesem Spannungsfeld – privat wie auch gesellschaftlich und politisch?

 

Durch zwei spannende Referate, erhalten wir weitere, wertvolle Impulse zum Thema

Autonomie und Abhängigkeit – Geschichte(n) um Propaganda und Realitäten
Dr. Heidi Witzig, Historikerin und Spezialistin für Frauen-, Gender- und Alltagsgeschichte.

Autonomie und Generationensolidarität - die Perspektiven jüngerer und älterer Generationen
Prof. François Höpflinger, Soziologe und Generationenforscher

Kosten: CHF 50.- p.P.
Generationenrabatt: 2 Personen CHF 80.-*

Wir freuen uns auf einen spannende und inspirierende Tagung!

 

*Wer mit einer Person der jüngeren/älteren Generation gemeinsam an die Tagung kommt (es muss keine Verwandtschaft bestehen), bezahlt zu zweit CHF 80.- statt 100.-