Intergenerative Initiativen und Kooperationen - eine Tagung für und über Generationenprojekte

14.11.2017
Careum Weiterbildung
Mühlemattstrasse 42 /Aula
5000 Aarau
Schweiz
Kontakt via E-Mail: 
Nordwestschweiz
Kategorie: 

 

Eine gemeinsame Veranstaltung von Intergeneration, einem Programm der Schweizerischen Gemeinnützigen Gesellschaft und Careum Weiterbildung

 

Termin: 14. November 2017, 13.30 bis 17.00 Uhr

 

Tagungsort: Aarau

 

Programm:programm_intergenerative_betreuung_aarau.pdf

 

Die Betreuung von betagten Menschen und Kindern gehört ohne Zweifel zu den dynamischen Gesellschaftsthemen der letzten Jahrzehnte. Demografische und soziale Umwälzungen erzwingen neue Modelle, Innovationen und Reformen im Betreuungswesen (Care-Bereich). In der Schweiz entwickelt sich seit rund zehn Jahren in der Kinderbetreuung eine professionelle Betreuungslandschaft ausserhalb der Familien mit Kindertagestätten, Spielgruppen und Mittagstischen.

In immer mehr Städten und Gemeinden treffen diese Kinderbetreuungseinrichtungen auf Altenbetreuungsinstitutionen (Alters- und Pflegeheime, Betreutes Wohnen, Mittagstische und Alterswohnungen), die bereits eine flächendeckende Verbreitung aufweisen. Dadurch eröffnen sich Chancen und Möglichkeiten, diese Betreuungslandschaft für Jung und Alt zu nutzen: Es können neue generationenverbindende Beziehungen ausserhalb von Familien aufgebaut werden, die ihrerseits mit zukunftsweisenden Betreuungsformen die Alten- und Kinderbetreuung bereichern. So kann dem sozialen Trend begegnet werden, dass sich immer weniger Gelegenheiten für intergenerative (Alltags-) Begegnungen, gegenseitiges Verständnis und Austausch von Erfahrungen ergeben. Kinder und Ältere werden heute meist in Einrichtungen separat betreut, die auf die jeweilige Altersgruppe zugeschnitten sind.

 

Mit unserer Impulsveranstaltung „Intergenerative Initiativen und Kooperationen in der Betreuung “ möchten wir Ihnen erstmals die Gelegenheit in der Schweiz bieten, sich fundiert und kompakt über ein wichtiges Zukunftsthema der beiden Betreuungsbereiche zu informieren.

Ausgewiesene Fachpersonen mit langjährigen Projektaufbau- und Praxiserfahrungen präsentieren Ihnen die wichtigsten Modelle der intergenerativen Betreuungslandschaft und diskutieren mit Ihnen über Ihre Fragen und eigenen Erfahrungen.

Für die wissenschaftliche Bewertung und Einordnung einer intergenerativen Betreuung in die Gerontologie und die Kindheitspädagogik können wir Ihnen die bislang einzige empirische Langzeitstudie zur intergenerativen Betreuung vorstellen. Die interessanten Forschungsergebnisse zeigen nicht nur die Wirkungen auf Kinder und Ältere, sondern auch auf das Betreuungspersonal und die Angehörigen. Damit wurde der Tatsache Rechnung getragen, dass in der intergenerativen Betreuungsarbeit der mittleren Generation eine wichtige intermediäre Bedeutung zukommt.

Die beiden Verbände Curaviva und Kibesuisse informieren zudem über ihre branchen- und fachspezifische Einschätzung. Gemeinsam mit der Ständerätin Pascale Bruderer-Wyss als Förderin der Plattform Intergeneration weiten sie den Blick auf die politischen und gesellschaftlichen Dimensionen einer intergenerativen Betreuung.

 

Seit 2016 setzt sich das Programm Intergeneration mit der Entwicklung und dem Ausbau von Generationenprojekten in diesen Betreuungsinstitutionen auseinander. Ziel des Förder-Schwerpunktes "Fokus Generationenverbindende Betreuung" ist es, die Betreuungsinstitutionen für den Generationenaustausch zu sensibilisieren und beim Aufbau bzw. der Weiterentwicklung von eigenen Generationenprojekten zu unterstützen.   

 

ACHTUNG

Die Tagung ist ausgebucht!
Sie haben aber die Möglichkeit, sich in eine Warteliste bei der Online-Anmeldung trotzdem noch einzutragen. Falls es zu Stornierungen kommen sollte, könnten Sie eventuell dann doch noch teilnehmen.

Wenn Sie uns Ihre Mail-Adresse auf der Warteliste hinterlegen, können wir Sie auch über etwaige weitere Tagungen zum Thema  frühzeitig informieren.

 

Hier finden Sie einen Kurzbericht und die Tagungsdokumentation

 

Blogbeitrag zum Engagement von Intergeneration in der intergenerativen Betreuung

 

 

Adressen der beiden Veranstalter:

 

Schweizerische Gemeinnützige Gesellschaft (SGG)
Programm Intergeneration

8042 Zürich
Tel. + 41 (0)44 366 5037/30

www.intergeneration.ch/www.sgg.ssup.ch

info@intergeneration.ch

 

Careum Weiterbildung

Mühlemattstrasse 42

CH-5000 Aarau

Tel. +41 (0)62 837 58 58

www.careum-weiterbildung.ch

info@careum-weiterbildung.ch

 

Foto: Kita Paradies und Pflegezentrum Entlisberg, Zürich