Lesementoren Stadt Luzern

Vernetzen Sie sich mit diesem Projekt, um die Projektentwicklung mit zu verfolgen oder sich mit anderen Interessierten zu vernetzen.

Lesementoren
Kategorie: 
Bildung, Mentoring
Region: 
Zentralschweiz

 

Die Fachstelle für Altersfragen der Stadt Luzern bietet in Zusammenarbeit mit der Firma AkzentaNova seit vier Jahren das intergenerative Freiwilligenprojekt „Lesementoren“ für Kinder der Schulhäuser Maihof und Rönnimoos an. Einmal pro Woche lesen Frauen und Männer der Generation 60plus mit einem Primarschüler oder einer Primarschülerin, um bei den Kindern die Lust am Lesen und an der Sprache zu wecken. Sie können so auf spielerische Weise die Lese- und Sprachkompetenz der Kinder fördern. Das Lesementoring ist weder Hausaufgabe noch Nachhilfe, die Lektüre wird von Mentorin und Schüler frei gewählt. Das Lesementoring will gleichzeitig das freiwillige Engagement von Menschen im nachberuflichen oder nachfamiliären Leben anregen und die Kontakte unter den Generationen vertiefen.

 

Verantwortlich: Bettina Hübscher, Leiterin Fachstelle für Altersfragen

Kontakt: bettina.huebscher@stadtluzern.ch 

Das Projekt Lesementoren wurde von der Stadt Luzern in Kooperation mit „AkzentaNova – die Projektwerkstatt für Menschen mit Erfahrung“ initiiert; Partnerin ist auch die Stadtbibliothek Luzern. Das Entwicklungskonzept „Altern in Luzern“ will die ältere Bevölkerung stärker in das gesellschaftliche und politische Leben der Stadt Luzern einbeziehen.

 

Wer sich für das Lesementoring interessiert, kann sich melden bei Beate Krützer,  077 425 04 45 oder akzentanova@gmx.ch oder bei der Fachstelle für Altersfragen der Stadt Luzern bettina.huebscher@stadtluzern.ch

 

www.luzern60plus.ch > Fachstelle für Altersfragen > Angebote