Generationen im Klassenzimmer Zug

Vernetzen Sie sich mit diesem Projekt, um die Projektentwicklung mit zu verfolgen oder sich mit anderen Interessierten zu vernetzen.

Projekteigner
Kategorie: 
Bildung
Region: 
Zentralschweiz

 

Ältere Menschen stellen den Kindern und den Schulen im Kanton Zug ihre Lebenserfahrung, ihr Fachwissen, ihre Geduld und ihre Zeit zur Verfügung. So begegnen sich drei Generationen: Kinder, Lehrpersonen sowie Seniorinnen und Senioren.

 

Wer glaubt, der freiwillige Einsatz im Klassenzimmer sei nur etwas für pensionierte Lehrerinnen und Lehrer, liegt falsch. Als freiwillige Unterstützung sind Seniorinnen und Senioren sehr willkommen. Denn im Klassenzimmer gibt es vielseitige Einsatzmöglichkeiten für sie: Mit einzelnen Schülerinnen und Schülern Schulstoff repetieren, im Klassenverbund umhergehen und Hilfe anbieten, z.B. bei Rechenaufgaben, beim Lesen oder von eigenen Erfahrungen zu einem Thema berichten. Auch im Kindergarten ist diese Hilfe gefragt und wird geschätzt. Wem Mathematik oder Sprache weniger zusagt, der ist vielleicht begabt im Werken oder in der Handarbeit und kann dort mithelfen. Weitere Einsätze sind möglich z.B. als Begleitung auf Exkursionen oder bei der Durchführung von Projektwochen.

 

Die Seniorinnen und Senioren bringen Ruhe und Kontinuität in den lebhaften Kinder- und Schulalltag und schöpfen aus ihrer reichen Lebenserfahrung. Wichtig ist, dass ein gegenseitiges Vertrauen zwischen der Lehrkraft, der Seniorin oder dem Senior und den Kindern aufgebaut wird.

 

Kontakt 

Gabriela Kossak

041 727 50 66
gabriela.kossak@zg.pro-senectute.ch

 

Mehr Informationen zu "Generationen im Klassenzimmer Zug" finden Sie hier

 

Ähnliche Projekte, welche Generationen im Klassenzimmer verbinden, gibt es auch in anderen Kantonen >> Zur Übersicht