Brüchiger Generationenkitt? Generationenbeziehungen im Umbau

Archiviert
Das Projekt wurde archiviert. Sie können sich nicht mehr vernetzen.
Projekteigner
Kategorie: 
Bildung, Soziale Teilhabe + bürgerschaftliches Engagement
Region: 
Bern + Mittelland

 

Die immer längere Lebensdauer bei gleichzeitigem Geburtenrückgang führt zu grundlegenden demographischen Verschiebungen. Parallel haben sich die herkömmlichen Formen des Zusammenlebens, die gesellschaftlichen Rollenvorstellungen und die intergenerationellen Verhältnisse verändert. Dieser Wandel hat weitgehende Implikationen auf zukünftige Wohnformen, die Generationensolidarität, familiale Strukturen und die Arbeitswelt. Das Forum für Universität und Gesellschaft geht in Form der fünfteiligen Veranstaltungsreihe «Brüchiger Generationenkitt? Generationenbeziehungen im Umbau» auf diese vielschichtige Problematik ein.

 

Folgende Themenkreise wurden vertieft diskutiert:

Samstag, 17. September: Brüchiger Generationenkitt – eine Auslegeordnung

Freitag, 21. Oktober: Das moderne Stöckli – Neues Generationenwohnen

Freitag, 4. November: Care – zwischen Betreuung, Pflege und Abgrenzung

Freitag, 25. November: Innovative Erfahrungen – Generationen in der Arbeitswelt

Samstag, 10. Dezember: Familie – Kernzelle der Gesellschaft

 

Das Forum, ein Zusammenschluss von Experten aus Wissenschaft und Praxis, beschäftigt sich mit aktuellen Gegenwartsproblemen der Gesellschaft. Ziel ist es, den Austausch zwischen Universität und Gesellschaft zu fördern.

 

Dieses Projekt ist abgeschlossen dient aber weiterhin als Ideenspeicher auf der Plattform. Im Intergeneration-Blog sind verschiedene Auswertung zu den oben aufgeführten Themenkreisen zu finden, wie beispielsweise zum Generationenkitt.

 

«Brüchiger Generationenkitt? Generationen im Umbau» erschienen beim vdf Hochschulverlag AG an der ETH Zürich 2012, mittlerweile auch als eBook erhältlich.