TV-Sendung: Im "Club": Wer pflegt die Alten?

Montag, 14.05.2012

 

 Dienstag, 15. Mai 2012, 22.20 Uhr, SF 1 

«Club»: Wer pflegt die Alten? 

Alte Menschen zu Hause zu pflegen ist günstiger, als sie im Pflegeheim betreuen zu lassen. Die Last jedoch, diese unbezahlte Arbeit zu leisten, ist riesig. Nicht selten müssen die Pflegenden Lohneinbussen verkraften oder sogar ihren Job aufgeben. Hinzu kommen ausserordentliche physische und psychische Belastungen. Mit der steigenden Überalterung steht die Gesellschaft vor einer gigantischen Herausforderung. Kosten und Konflikte nehmen zu. 

Wer pflegt in Zukunft die Alten? Wer entschädigt und entlastet die pflegenden Angehörigen? 

Unter der Leitung von Karin Frei diskutieren: 

Lucrezia Meier-Schatz, Geschäftsführerin Pro Familia Schweiz, Nationalrätin CVP/SG

Ruth Derrer Balladore, Geschäftsleitung Schweizerischer Arbeitgeberverband

Ruedi Meier, Sozialdirektor Stadt Luzern, Vorstand Städteinitiative Sozialpolitik

Rosalie Roggen, pflegt seit vielen Jahren ihren Ehemann, freie Journalistin

Erika Ziltener, Präsidentin Dachverband Schweizerischer Patientenstellen

(aus der Medienmitteilung des DRS) 

Kommentar hinzufügen