Projektwerkstatt Generationenakademie: Wir bauen um und aus!

Montag, 09.12.2013

Nach drei erfolgreichen Durchführungen der Projektwerkstatt schien uns im letzten Sommer die Zeit gekommen, das Angebot einmal kritisch unter die Lupe zu nehmen. Eigene Reflexion und Ideen, aber auch eine Umfrage bei allen Absolvent/innen der Projektwerkstatt liess uns folgendes neues Angebot für 2014 entwickeln:

  • Start-Paket: 6 Tage Workshop, in welchen Leute, die eine erste Idee für ein Generationenprojekt haben, diese konkretisieren und sich mit anderen vernetzen, die an ähnlichen Projekten arbeiten. Start ist im März.
  • Updates: Ergänzend dazu jährlich drei eintägige Workshops für Leute, die bereits an Generationenprojekten arbeiten und bestimmte Fragestellungen vertiefen wollen. Termine über das Jahr verteilt.
  • Expedition: Ausflug zu einem Generationenprojekt ausserhalb der Generationenakademie, um von anderen zu lernen. Nächstes Jahr am 29. März.
  • Vernetzungstag: Thematischer Vernetzungstag für eine ausgewählte Gruppe von Fachleuten und Freiwilligen, die Generationenprojekte realisieren. 2014 für Leute, die intergenerative Singprojekte anbieten.
  • Marktplatz: Öffentliche Tagung zu Generationenprojekten, mit einem thematischen Schwerpunkt. Nächstes Jahr am 10. September.
  • Think Tank: Angebot für Gemeinden, welche eigene Generationenprojekte angehen wollen. Auf Anfrage.

Alle Angebote sind unter www.generationenakademie.ch zu finden.

Fazit

Die Generationenakademie ist ja selber auch ein Projekt, da wir Entwickler/innen ganz unterschiedlich alt sind, sogar eine Art Generationenprojekt. Für sie gilt, was für alle laufenden Projekte gilt:

  • Regelmässige Standortbestimmungen sind wichtig! Machen wir das Richtige? Machen wir es richtig? Was läuft gut (und muss unbedingt beibehalten werden)? Was ist verbesserungsbedürftig?
  • Das Angebot muss immer wieder der Nachfrage, den Bedürfnissen der Zielgruppe(n) angepasst werden.
  • Modularisierung und möglichst zielgruppen-genaue Angebote sind heute wichtig. So haben wir unser Angebot modularisiert, damit Projektentwickler/innen gezielter das auswählen können, was für sie im Moment wichtig ist.

Ein Blogbeitrag von Maja Graf, Generationenakademie

Kommentar hinzufügen