«und» das Generationentandem

Generationen-Solidarität auf dem Rathausplatz

Samstag, 15.10.2016

 

 

Nein es werden auch in diesem Jahr keine Senioren verkauft… Der Runnig Gag über den Seniorenmärit hält sich inzwischen fast so lange, wie es den Markt selber gibt: seit acht Jahren.

Am Samstag, 15. Oktober 2016 fand auf dem Rathausplatz der Seniorenmarkt statt. Die 8. Ausgabe des Marktes widmet sich der «Generationen-Solidarität».

Manuel Meister hat den Tag mit seiner Kamera begleitet und ein Video zusammengestellt. Dies die Eindrücke des Tages:

 

Mit dabei ist auch «und» das Generationentandem. Das Generationenprojekt aus Thun stellte den Leuten die Frage, was denn für sie Solidarität zwischen Jung und Alt ist. «Zäme öpis mache», «mitenand redä», «Rasemäie für Grosi» und «Enkeln bei den Aufgaben helfen» waren einige der Antworten.

 

Bei den Referaten im Stadtratssaal geht es insbesondere um Fragen zu Finanzen, Pflege und Betreuung sowie die Förderung von Kontakten zwischen den Generationen. Mit dem Thema «Generationen-Solidarität» sollen ältere wie auch jüngere Menschen angesprochen werden. Ziel ist es zudem, den Austausch zu fördern.
Dabei waren über 50 Institutionen und Organisationen für einen Marktstand angemeldet. Im Jahr 2015 waren es 42 Ausstellende.

Das Rahmenprogramm bot fünf verschiedene Punkte an. Der Höhepunkt war eine Podiumsdiskussion über «Generationen-Solidarität» mit Nicolas Grundisch, Laurenz Rotach, Regula Fuchser und Elias Rüegsegger unter der Leitung von Herbert Guntelach. Den Bericht dazu gibt's bald hier.

 

Alle Infos: http://www.generationentandem.ch/

 

Kommentar hinzufügen