«und» das Generationentandem

Café drunter & drüber mit Fusaro und Grünewald

Dienstag, 14.06.2016

Die junge Musikerin Veronica Fusaro und der Leiter Berner Generationenhaus, Till Grünewald begegnen sich im neuen Generationentreff von «und». Der Generationentalk und die Songs von Fusaro zum Nachhören.

 

Bilder: Mariëlle Schlunegger / Moderation: Elias Rüegsegger / Technik: Samuel Müller

 

Zum Bericht auf der Webseite von «und».

 

Im Rahmen des neuen Generationentreffs Café drunter & drüber fand der erste Generationentalk mit Till Grünewald und Veronica Fusaro statt.

 

 

Gespräch mit zwei besonderen Gästen

Um 19.30 Uhr begrüsste Elias Rüegsegger (redaktionelle Leitung «und») zwei Gäste zum Generationen-Gespräch: Till Grünewald und Veronica Fusaro. Grünewald (39) ist Leiter Berner Generationenhaus. Er hat an der Hochschule der Künste Bern an der Jazzabteilung ein Lehrdiplom und an der Universität Bern einen Master in Business Administration gemacht.

Fusaro (19) wurde schweizweit durch die SRF-Sendung «The Voice of Switzerland» bekannt. Sie hat vor einem Jahr das Gymnasium in Thun mit Schwerpunkt Musik abgeschlossen. Sie wurde zum SRF3 Best Talent des Monats Mai 2016. Die Thunerin kommt mit ihrer aktuellen Debut-EP «Lost In Thought» gut an. Fusaro hat für «und» im letzten Herbst den Song «Autumn Leaves» neu interpretiert. Im Generationentalk erzählte Fusaro wie es ist, ihre eigenen Songs im Radio zu hören und wie sie an ihrer Karriere arbeitet. Grünewald spielte in diversen Bands, war unter anderem mit Züri West unterwegs und gehört zu den Gründungsmitgliedern des Swiss Jazz Orchestras. Ende 2014 wurde er dann zum ersten Leiter des Generationenhauses in Bern. Im Talk erzählte er davon, was Musik für ihn bedeutet und was das Generationenhaus in Bern ist.

 

Gefällt Ihnen dieser Beitrag?

Liken Sie uns auf Facebook!

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

 

Kommentar hinzufügen