Generationen-Tandem – ein Mitmach-Projekt

Archiviert

3 Velos der Tandemgruppe Horw begleiten uns um den Sempachersee

Montag, 12.08.2013

Intergenerativität hat in Sehbehindertengruppen eine gute Tradition. Es engagieren sich hier Menschen aller Altergruppen füreinander. Wir hatten im vergangenen Jahr beim slowUp Seetal und 2013 in Solothurn Blinde und Sehbehinderte jeweils mit ihren Piloten im Generationen-Team. Am Sempachersee fahren drei Velos der Tandemgruppe Horw mit uns.

Der Verein wurde von Franz Inauen, dem Seelsorger vom Blindenheim Horw (Träger: Blinden-Fürsorge Innerschweiz), wieder in das Leben gerufen. Sie bietet blinden und sehbehinderten Personen aus der Zentralschweiz eine sportliche Aktivität. Seit 5 Jahren treffen sich vom Frühling bis Herbst Blinde und Sehbehinderte mit freiwilligen Piloten und Pilotinnen wöchentlich zum gemeinsamen Tandemfahren. Die Gruppe besteht aus 15 Teilnehmenden aus jeder Altersgruppe sowie 20 Pilotinnen und Piloten.
Interessierte melden sich bei Melanie Gander; melaniegander@yahoo.de oder sprechen die Gruppe direkt beim slowUp Sempachersee an.
.

Kommentar hinzufügen