Generationen-Tandem – ein Mitmach-Projekt

Archiviert

3 Tandems vom Sehbehinderten-Tandemverein Bern in Solothurn

Donnerstag, 16.05.2013

Die Präsidentin des Vereins, Erika Weber, war sofort von der Idee begeistert. "Der Verein habe zwar im Juni bereits eine gemeinsame Ausfahrt, aber sie versucht noch etwas zu organisieren". Nun fahren drei Tandems mit uns am slowUp Solothurn Buchibärg. Bereits im vergangenen Jahr war der Verein mit Marianne Moser beim Generationen-Tandem vertreten. Wir freuen uns auf euch!

Hier Informationen zum Verein:
Seit etwa dreissig Jahren gab es in Bern immer Tandemfahrer und Tandemfahrerinnen, die sich mehr oder weniger regelmässig zu Touren im Umkreis von Bern trafen. Der Sehbehinderten-Tandemverein wurde 1999 von Mitgliedern einer dieser Gruppen gegründet und zählt heute fast 70 Aktivmitglieder, wobei das Älteste Jahrgang 1940 und das Jüngste Jahrgang 1992 hat.
In den Vereinsstatuten steht: „Der Verein bezweckt, seinen Mitgliedern durch das regelmässige Training in der freien Natur eine Verbesserung der Fitness und des Körpergefühls zu ermöglichen.“ Allein darüber sind wir längst hinaus. Von April bis Oktober haben Sehbehinderte und Blinde wöchentlich die Möglichkeit, an einer Tandemfahrt teilzunehmen. Pro Abend sind acht bis zwölf Teams unterwegs, gefahren werden je nach Stärke der Teilnehmenden 40 bis 70 Kilometer. Ausserdem organisiert der Verein mehrmals pro Jahr auch Tagestouren, oder einige Teams nehmen an Veranstaltungen wie slowUps (auch über Pässe) oder den Radsporttagen in Gippingen teil. Neben der sportlichen Aktivität hat auch der soziale Teil einen grossen Stellenwert. So entstehen Bekanntschaften und Freundschaften, die weit über das einmal wöchentliche Training hinausgehen.

Bald wird der Verein auch mit einer eigenen Homepage vertreten sein.
.
.

Kommentar hinzufügen