Aktueller Newsletter

 

Zum Newsletter-Archiv

 

Newsletter Dezember 2016

 

Liebe Intergeneration-Interessierte, 

 

Aktuelles aus den Generationenprojekten jetzt besser sichtbar

Alle Generationenprojekte haben auf der Plattform www.intergeneration.ch die Möglichkeit, ihre Neuigkeiten und Veranstaltungen zu veröffentlichen. Neu bleiben neben den Veranstaltungen auch die Neuigkeiten aus den einzelnen Projekten nicht nur auf der Startseite besser sichtbar, sondern sie sind in der neu geschaffenen Liste der Neuigkeiten zum Nachlesen für alle Plattform-Besucher auffindbar. Das Neuste aus allen Generationenprojekten ist so an einem Ort gesammelt und für Sie einfach abzurufen.

Wir passen damit die Generationenplattform den neuen Bedürfnissen der Besucher und insbesondere der Projektverantwortlichen unter den inzwischen 274 Generationenprojekte an, die das ständig wachsende Kommunikationspotenzial der Plattform für das Bekanntwerden ihres Generationenprojekts aktiver nutzen möchten. Auf unserer Hilfe-Seite finden Sie eine Einführung dazu.

Wir sind gespannt auf Ihre Rückmeldungen zum neuen Angebot!

 

Erfolgreiche Tagung mit SAGW und Migros Kulturprozent

Unsere Partner-Tagung „Zusammenleben - Wie Städte und Gemeinden vom generationenverbindenden Engagement der Zivilgesellschaft profitieren können“ im September 2016 erntete viel Zuspruch von den rund 150 Teilnehmenden. Sie finden unseren Tagungsbericht und die umfangreiche Tagungsdokumentation auf der Plattform. Wir möchten allen Interessierten, die in Freiburg leider nicht mit dabei sein konnten, damit die Möglichkeit geben, sich näher zu informieren und  sich mit einem der vorgestellten 38 Generationenprojekten der Postersession nachträglich zu vernetzen.

 

Förder-Schwerpunkt „Fokus Generationenverbindende Betreuungsinstitutionen“ des Programms Intergeneration

Die Gewährleistung der Langzeitpflege und die Betreuung sowie die soziale Einbindung und Teilnahme am gesellschaftlichen Leben aller Altersgruppen spielen eine zunehmend wichtige Rolle in den Städten und Gemeinden. Betreuungsinstitutionen sowohl für Jung (Kindertagesstätten, Spielgruppen, Mittagstische etc.) wie für Alt (Alters- und Pflegeheime, Betreutes Wohnen, Seniorentagesbetreuung, Alterswohnungen, Mittagstische etc.) werden immer zahlreicher und auch vielfältiger.

Seit 2016 setzt sich das Programm Intergeneration neu mit der Entwicklung und dem Ausbau von Generationenprojekten in diesen Betreuungsinstitutionen auseinander. Ziel des Schwerpunktes ist es, die Betreuungsinstitutionen für den Generationenaustausch zu sensibilisieren und beim Aufbau bzw. der Weiterentwicklung von eigenen Generationenprojekten zu unterstützen. Inzwischen zeigt sich, dass wir mit unserem neuen Förderschwerpunkt auf fruchtbaren Boden bei wichtigen Akteuren des Care-Bereichs gefallen sind. Wir freuen uns über die positive Resonanz und entwickeln nun gemeinsam mit neuen spannenden Partnern Weiterbildungsveranstaltungen, Workshops und Erfahrungsaustauschtreffen für das kommende Jahr 2017! 

Wenn Sie sich für die intergenerative Betreuung interessieren oder selbst in diesem Bereich aktiv sind oder werden wollen, nehmen Sie doch gerne per Mail Kontaktmit uns auf. Wir freuen uns darauf!

 

Neues im Intergeneration-Blog

  • Medienliste und Medientipps zusammengestellt von der Pro Senectute Bibliothek in Zürich
  • Neue Zusammenarbeit zwischen Intergeneration und der Stiftung Hopp-la für Bewegungsprojekte in unserem Förderschwerpunkt Fokus Generationenverbindende Betreuungsinstitutionen       

 

Zum Newsletter-Archiv